GORILLA Kaffee


Seite 1 von 1
10 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 10


GORILLA Kaffee

Die Kaffeerösterei Gorilla Kaffee


Gorilla Kaffee - dieser Name steht für starke Kaffees in starken Verpackungen. Hinter dem Namen steckt eine kleine Rösterei aus dem hessischen Obertshausen, die von den beiden Brüdern Andreas und Peter Hühsam geleitet wird. Entwickelt wurde die Marke im Jahr 2014 und hat seitdem eine Vielzahl an Anhängern gefunden. Die Anfänge des Kaffee-Unternehmens gehen bereits auf das Jahr 1847 zurück, als die Kaffeerösterei A. Joerges in Frankfurt am Main gegründet wurde. 1982 erfolgte die Übernahme durch die Familie Hühsam, und etwas später fand der Umzug von Frankfurt nach Obertshausen statt. Die Entwicklung von Gorilla Kaffee war laut den Gründern eine Reaktion auf den zunehmenden Trend, sich mit frischen Kaffeebohnen und einem Kaffeevollautomaten den Kaffee ganz frisch selbst zuhause zuzubereiten.

Sechs verschiedene Varianten

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Varianten von der Marke Gorilla Kaffee, deren Aromen von mild bis kräftig reichen. Alle sechs Varianten wurden in der Rösterei selbst komponiert und in aufwendigen Verfahren entwickelt. Zusammengestellt werden sie aus verschiedenen Zusammensetzungen aus Arabica- und Robusta-Bohnen. Die einzelnen Sorten hören auf den Namen Crema No. 1, Super Bar Crema, Espresso Delicato, Bar Crema, Café Creme und Kaffeehaus-Mischung. Alles Sorten lassen sich ohne Probleme auf Vollautomaten oder in italienischen Espresso-Maschinen zubereiten.

Verantwortungsvoller Anbau

Die Betreiber der Rösterei achten genauesten darauf, dass sämtliche Bohnen von Plantagen stammen, auf denen gewissenhaft und verantwortungsvoll angebaut wird. Um sicher zu gehen, dass die geforderte Qualität von den Zulieferern eingehalten wird, führt das Röstunternehmen selbst immer wieder Kontrollen durch. Verarbeitet werden fast ausschließlich Kaffeebohnen, die aus dem Hochland stammen. Erwiesen ist nämlich, dass ein Kaffee oder Espresso um so besser schmeckt, je höher er wächst.

Moderne Hallen, schonende Röstverfahren

Die Rösterei befindet sich in modernen Hallen, und auch die Anlagen befinden sich auf dem neusten Stand der Entwicklung. So gibt es etwa einen sehr modernen Trommelröster, der dem Unternehmen noch zusätzliche Kapazitäten und so die Möglichkeit zur Expansion bietet. Die Röstverfahren sind wie die Zusammenstellung der Kaffeebohnen genau auf die gewünschte Sorte abgestimmt. Die Kaffeeverpackungen sind in auffälligem Design gehalten, welches das Leitmotiv - den Gorilla - der Kaffeerösterei zeigt. Für größere Abnehmer hält Gorilla Kaffee ein besonderes Angebot bereit. So erstellt das Unternehmen Private Brandings, auf deren Verpackungen ganz individuelle Motive gedruckt werden und in die ganz individuelle Mischungen gegeben werden. Neben vielen Großhändlern vertrauen auch viele Gastronomie-Betriebe auf die Röstkunst aus Obertshausen. Die einzelnen Röstvorgänge dauern zwischen 12 und 20 Minuten und finden bei maximal 220 Grad statt. Durch diese langsamen und sehr schonenden Röstverfahren können sich die Aromen auf das Beste entwickeln, und Bitterstoffe aus den Bohnen herausgeholt werden. Bei jeder Röstung trifft nach Aussage der Firmeninhaber jede Menge Leidenschaft auf handwerkliches "Gewusst wie".

Alle Kaffees im Onlineshop vom SlowCoffee

Zu bekommen sind alle Kaffee-Sorten von Gorilla Kaffee auch im Onlineshop von SlowCoffee.de