GEILER KAFFEE


Seite 1 von 1
3 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 3


GEILER KAFFEE

Die Kaffeerösterei GEILER KAFFEE


Unter dem Label GEILER KAFFEE verbirgt sich eine noch sehr frisch auf dem Markt tätige Röst-Manufaktur aus dem bayrischen Freising. Ziel der Firma ist es, mit der bewusst provokanten Namensgebung für reichlich Aufmerksamkeit zu sorgen. Die Gründer der Firma sind Andreas Goclik und Oliver Pflüger, die sich beide als junggebliebene Mitvierziger bezeichnen. Fakt ist, dass die beiden langjährige Kaffeekenner sind und vor der Gründung des eigenen Labels schon über viele Jahre lang äußerst erfolgreich einen Kaffeegroßhandel betrieben haben. Immer wieder konnten sie mit ihren digitalen Innovationen auf sich aufmerksam machen und haben so manchen Beitrag zum Wandel im klassischen Kaffeehandel befördert. Zu dem Namen der neuen Rösterei kam es laut Goclik und Pflüger, weil die beiden immer wieder, wenn sie bei einem Röster neue Kaffeesorten ausprobiert haben, das beste vorgefundene Produkt mit dem Prädikat "geiler Kaffee" bezeichnet haben. Aus diesem im Unternehmen geflügelten Slogan soll so schließlich die Idee für den Titel für die eigenen Produkte entstanden sein. Wie es weiter heißt, soll der Name darüber hinaus deutlich machen, dass es sich hier um einen Kaffee mit allerhöchsten Qualitätsansprüchen handelt.

Drei Sorten im Angebot

Derzeit befinden sich drei Sorten im Sortiment von GEILER KAFFEE, die die Untertitel Röstung München, Röstung Berlin und Röstung Hamburg tragen. Alle Sorten sind in verschiedenen Portionsgrößen erhältlich. Die drei Städtenamen sollen sich dabei auf regionale Vorlieben beziehen. Die Verpackungen sind in sehr knalligen Farben gehalten, um sich mit diesen ebenfalls von der Konkurrenz abzusetzen. Die Beschriftungen dagegen wurden bewusst nur das Nötigste reduziert. Allerdings setzt das Logo selbst auf einen Clou - ein langgezogenes I im Wort geil, der, wie es heißt, "für die nötige Fallhöhe" sorgen und den Namen insoweit entschärfen soll, dass jeder verstehe, dass mit dem Wort geil auch wirklich nur der Kaffee gemeint sei. 

Die drei Röstungen im Überblick

Die Röstung München gilt als der Italiener unter den drei Sorten und wurde so konzipiert, dass sie sich vor allem für die Herstellung eines schönen Espresso oder eines Cappuccino eignet. Verantwortlich dafür ist das Bohnenverhältnis, das sich aus 70 Prozent Arabica- und aus 30 Prozent Robusta-Bohnen zusammensetzt. Die Röstung Berlin gilt als der sogenannte Nerd unter den drei Röstungen, weil er ungewöhnlich hell ist, und eine feine Säurespitze ihn geschmacklich zu etwas ganz Besonderem macht. Hergestellt wird dieser Kaffee zu 100 Prozent aus Arabica-Bohnen. Die Röstung Hamburg wiederum gilt als die edelste der drei Sorten. Auch hier besitzen die Bohnen nach der Röstung eine immer noch auffallend helle Farbe, und der fertige Kaffee weist ein ganz besonders feines Aroma auf. Die wichtigste Zutat für diesen Kaffee sind ebenfalls 100 Prozent Arabica-Bohnen. 

Aufwendiges Herstellungsverfahren

Alle drei Sorten von GEILER KAFFEE werden ausschließlich in kleinen Chargen im traditionellen Trommelröstverfahren hergestellt. Für jede Röstung bedarf es mehrerer Arbeitsschritte, wobei diese tatsächlich größtenteils noch von Hand verrichtet werden. Die über dem Durchschnitt liegenden Preise für den Kaffee setzten sich aus der sehr hohen Bohnenqualität und dem aufwendigen Röstverfahren zusammen, was sich aber in jedem Fall im Geschmack bemerkbar machen soll. Die beiden Gründer schielen mit ihren Kaffeeprodukten daher auch nicht auf einen Massenmarkt, sondern wollen ausschließlich echte Kaffeegenießer mit ihren Heißgetränken begeistern.